splash
Willkommen
Herzlich Willkommen bei Vieraugen Handy.
Bei uns finden Sie Tests, Kaufberatung, News und mehr zu Handys und Smartphones.

Aktuell bei Vieraugen Handy

Sie werden immer seltener: Die besten Handys ohne Kamera

Test: Multimedia-Smartphone Sony Ericsson Xperia Arc S mit Android

Vergleichstest: Android-Smartphone HTC One X gegen Windows-Phone HTC Titan

 

Ahnungslose Handynutzer – Hoppla, was klingelt denn da?

Von Johannes Michel. Publiziert am 23. Juli 2006

Das hat sogar uns als alte Handyfreaks überrascht: Viele Handynutzer wissen interessanterweise überhaupt nicht, mit welchem Mobiltelefon sie gerade ein Gespräch führen. Erschreckende Ergebnisse einer Umfrage aus England.

Hilfe: Ist es ein Samsung? Oder gar ein Nokia?

58 Prozent der Handynutzer wissen nicht, welches Handy sie sich beim Telefonieren ans Ohr halten. Bei den Netzbetreibern läuten bereits die Alarmglocken, da dies deutliche Auswirkungen auf die Kundenbetreuung haben könnte.

Welches Mobiltelefon nutzen Sie eigentlich? Eine von LogicaCMG in Auftrag gegebene Umfrage hat ergeben, dass mehr als die Hälfte der Handybesitzer Marke und Modell ihres Geräts überhaupt nicht kennen. Schon klar, dass man sich das Handy beim Telefonieren ans Ohr hält und dabei Marke und gegebenenfalls Modell nicht lesen kann. Allerdings wissen Sie mit Sicherheit auch, von welcher Marke Ihr Fernseher ist, oder?

Zu den genauen Zahlen der Umfrage: Die Hälfte aller Nutzer kennt nur die Marke des Mobiltelefons, zehn Prozent konnten weder Marke noch Modell nennen. Die jungen Männer (zwischen 15 und 34 Jahren) wussten allerdings in den meisten Fällen genau, mit was sie Telefonieren. Diese Gruppe erwies sich erneut als sehr engagiert und nutzt in den meisten Fällen auch Dienste wie MMS und mobiles Internet. Frauen und die gesamte Altersgruppe jenseits der 55 Jahre schnitten stark unterdurchschnittlich ab.

Die Ergebnisse dieser Umfrage werden besonders die Netzbetreiber und Call-Center erschrecken. Nehmen wir einmal an, Sie rufen die Hotline an, weil Sie Probleme beim Konfigurieren des Handys für Fotonachrichten (MMS) haben. Da wäre es schon angebracht, Marke und Modell nennen zu können.

Aus einem Gesichtspunkt heraus sind die Ergebnisse allerdings nicht verwunderlich: In den vergangenen Jahren wurden wir in der Mobilfunkwelt mit unzähligen Begriffen überschwemmt: MMS, WAP, UMTS, EDGE, Push-Mail, um nur einige zu nennen. Da die meisten Kunden nach wie vor aber nur Telefonieren oder SMS-Nachrichten verschicken, scheinen sich die Netzbetreiber teilweise an der Interessen der Kunden vorbeizuentwickeln. Vielleicht sollte hier die Aufklärungsarbeit verbessert werden. Oder: Sie schauen einfach ins Internet, zum Beispiel auf unsere Seite und informieren sich selbstständig, bevor Sie einen Handyladen betreten. Das kann in vielen Fällen die beste Lösung sein.

Johannes Michel / mobileeurope.co.uk, 23. Juli 2006

Stichwörter: , ,

Ähnliche Beiträge
Rubrik Special

Kommentar hinterlassen

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu hinterlassen.